Brian Johnson: Autobiographie soll 2021 erscheinen

-

Brian Johnson: Autobiographie soll 2021 erscheinen

- Advertisment -

Eine grandiose Neuigkeit für alle AC/DC-Fans: Brian Johnson veröffentlicht noch in diesem Jahr seine Memoiren.

„Ich habe lange und grandiose Nächte hinter mir, ein paar schlechte und gute Tage und während dieser Zeit habe ich mich vom Chorknaben zum Rock’n’Roll-Sänger gemausert. Und jetzt habe ich mich hingesetzt und ein verdammtes Buch darüber geschrieben.“, so Brian Johnson wörtlich über „The Lives Of Brian“, seiner Autobiographie, die am 21. Oktober in den USA und im UK erscheinen soll.

Angefangen bei seiner Kindheit arbeitet sich Johnson durch seinen Lebensweg und erzählt dabei von seiner Zeit bei Geordie, seinem schicksalsträchtigen Einstieg bei AC/DC, dem vorläufigen Ausstieg während der „Rock Or Bust“-Tournee und natürlich der triumphalen Rückkehr mit dem jüngsten Album POWER UP. Brian Johnson ist das erste AC/DC-Mitglied, das eine Autobiographie veröffentlicht. Vor allem die Young-Brüder waren immer sehr darauf bedacht, nicht zu viele interne Informationen an die Öffentlichkeit gelangen zu lassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

She Rocks: Girlschool

Girlschool: Gangleben. Auf Platte rockten sie echt hart, sorgten zusammen mit Motörhead für Chaos auf Tour und scherten sich...

Jimmy Page: Der Gitarrenhexer im Interview

Von seinem „Excalibur-Moment“ mit der Gitarre über die Yardbirds bis zur (Neu-)Erfindung des Hardrock mit Led Zeppelin und darüber...

Mötley Crüe: Mash-Up mit Martha and the Vandellas

Manchmal passen ja gerade die Dinge zusammen, die nicht zusammengehören: Manch einer schwört auf Essiggurken mit Schokolade. Etwas verdaulicher...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Jimi Hendrix

Der Rockgitarrist schlechthin. Legendär! Revolutionär! Stilprägend! Darf in keiner Plattensammlung fehlen. Wir geben Entscheidungshilfe. Unverzichtbar ARE YOU EXPERIENCED (Polydor, 1967) 1967 war...
- Werbung -

Meilensteine: Pink Floyds exzentrischer Auftritt bei „Games For May“

12. Mai 1967: Pink Floyd veranstalten das Happening Games For May in der Queen Elizabeth Hall. Seit das von Frontmann...

Was machen eigentlich Praying Mantis?

TIME TELLS NO LIES von Praying Mantis feiert heuer 40-jähriges Jubiläum. Einen Geburtstag, den das sogenannte NWOBHM- Genre schon...

Pflichtlektüre

Review: Neal Morse – LIFE AND TIMES

Der Progrock-Gigant beweist sich auch als Meister des Singer-Songwriter-Sujets. Als...

Review: The Melvins – WORKING WITH GOD

Übersteuerte Gitarren, aber nicht ohne Humor Indie mit Punk/Grunge-­Ethos (oder...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen