Howiln Rain – „Rockmusik ist die wahre Liebe in all ihren Formen.”

-

Howiln Rain – „Rockmusik ist die wahre Liebe in all ihren Formen.”

- Advertisment -

Howlin RainDie Amerikaner verzauberten sogar Produzent Rick Rubin.

Der klassische Rock der 70er erlebt gerade mit Bands wie den Rival Sons oder Graveyard ein glanzvolles Co-meback. Auch Howlin Rain zählen zu den Vertretern dieses Revivals. Die fünf haarigen Musiker aus San Francisco zelebrieren nämlich einen erdigen Rock, der direkt aus dem Jahr 1972 zu uns hereingeweht zu sein scheint. THE RUSSIAN WILDS ist ihr drittes Studioalbum – und damit erobern sie die klassische Rockwelt im Sturm.

Obwohl Bandkopf Ethan Miller mit Rock aufwuchs, wurde er zunächst vom Pop der 80er Jahre infiziert. Madonna, Prince und Michael Jackson faszinierten ihn. „Damals wurde meine Liebe zur Musik geboren. Seitdem sind die Musik und ich intim miteinander verbunden“, blickt er zurück. Danach entdeckte er auch noch den Punk der 70er, den New York Jazz oder den Chicago Blues für sich – nicht zu vergessen den Rock‘n‘Roll. „Rockmusik ist wie die wahre Liebe in all ihren Formen“, philosophiert Miller. „Egal ob Punk, Classic Rock, Little Richard oder Elvis – die Musik entsteht in deinem Inneren. Letztendlich musst du darauf vertrauen, was ganz natürlich aus dir herauskommt.“

Einer ihrer größten Fans ist Produzenten-Guru Rick Rubin. Als er ihr Album MAGNIFICENT FIEND hörte, nahm er sie gleich bei seinem Label American Recordings unter Vertrag und unterstützte Miller anfangs sogar beim Songwriting. Miller selbst ist mit ihrem aktuellen Langspieler THE RUSSIAN WILDS überaus zufrieden. „Ich mag es wirklich sehr“, sagt er zurückhaltend. „Seitdem das Album draußen ist, können wir uns wieder auf Konzerte konzentrieren. Das ist wirklich befreiend. Es ist ein tolles Gefühl, die neuen Songs live zu spielen.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

She Rocks: Girlschool

Girlschool: Gangleben. Auf Platte rockten sie echt hart, sorgten zusammen mit Motörhead für Chaos auf Tour und scherten sich...

Jimmy Page: Der Gitarrenhexer im Interview

Von seinem „Excalibur-Moment“ mit der Gitarre über die Yardbirds bis zur (Neu-)Erfindung des Hardrock mit Led Zeppelin und darüber...

Mötley Crüe: Mash-Up mit Martha and the Vandellas

Manchmal passen ja gerade die Dinge zusammen, die nicht zusammengehören: Manch einer schwört auf Essiggurken mit Schokolade. Etwas verdaulicher...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Jimi Hendrix

Der Rockgitarrist schlechthin. Legendär! Revolutionär! Stilprägend! Darf in keiner Plattensammlung fehlen. Wir geben Entscheidungshilfe. Unverzichtbar ARE YOU EXPERIENCED (Polydor, 1967) 1967 war...
- Werbung -

Meilensteine: Pink Floyds exzentrischer Auftritt bei „Games For May“

12. Mai 1967: Pink Floyd veranstalten das Happening Games For May in der Queen Elizabeth Hall. Seit das von Frontmann...

Was machen eigentlich Praying Mantis?

TIME TELLS NO LIES von Praying Mantis feiert heuer 40-jähriges Jubiläum. Einen Geburtstag, den das sogenannte NWOBHM- Genre schon...

Pflichtlektüre

Review: Pink Floyd – A FOOT IN THE DOOR – THE BEST OF PINK FLOYD

Noch mehr Floyd’sches Vinyl: Kompilation von 2011 als Doppel-LP...

Kula Shaker – PILGRIM’S PROGRESS

Die werden ja immer besser: das vierte Album der...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen