Review: Rick Springfield – ORCHESTRATING MY LIFE

-

Review: Rick Springfield – ORCHESTRATING MY LIFE

- Advertisment -

Rick Springfield Orchestrating

Mit Orchester und so.

Schon länger schlägt ein inflationärer Orchesterwahn in Rock- und Pop­musik um sich, gefühlt jeder zweite Star meint, seine großen Hits nochmal zusammen mit Violine und Co. einspielen zu müssen. Was im Einzelfall mal als nette Idee gewertet werden konnte, entwickelte sich flugs zum monströsen Marketingclou mit dem Prädikat „besonders Ausschlachtungs-gefährdet“. Den etwas Wilderen unter den Rock-Acts muss man bei allem Unmut wenigstens zugestehen, dass sie durch die orchestrale Neugewandung ihrer Kracher eine Art Antithese schaffen und so immerhin ein Über­raschungs- bzw. Spannungsmoment erzeugen. Wenn jedoch Rick Springfield seine Songs von einem Or­­chester begleiten lässt, dann bewegt sich da irgendwie nicht sehr viel. Und zwar weder in eine positive, noch in eine sonderlich negative Richtung. Am auffälligsten ist am Ende wohl, dass der sympathische 80er-Pop-Charme, von dem seine ganz großen Songs wie ›Jessie’s Girl‹, ›Love Somebody‹ oder ›Kristina‹ leben, auf ORCHESTRATING MY LIFE von der Neu­produktion niedergebügelt und von der Streicher­fraktion leicht zusammengestrichen wird. Wenn Rick Springfield daraus künstlerische Befriedigung zieht, soll er natürlich um sein Leben orchestrieren. Viele werden sich wohl trotzdem und verständlicherweise weiterhin lieber die Originalaufnahmen zu Gemüte führen wollen.

5/10

Rick Springfield
ORCHESTRATING MY LIFE
AUGUST DAY RECORDINGS/ROUGH TRADE

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

UFO: Nicht von dieser Welt

STRANGERS IN THE NIGHT zeigte eine großartige Rockbandauf dem Zenit ihres Könnens und gilt als eines der besten Live-alben...

Myles Kennedy: Neues Video ›Get Along‹

Im neuen Video von Myles Kennedy geht es tierisch ab: Eine Eule, ein Bär, ein Bieber, ein Hirsch und...

Ritchie Blackmore: Die Kauzigkeit in Person

Am 6. April 1974 sitzt Ritchie Blackmore in einem Wohnwagen am Ontario Motor Speedway. Manager und Bandkollegen betteln ihn...

Mick Jagger: Neue Single ›Eazy Sleazy‹ mit Dave Grohl

Und ab und an trägt der Lockdown schließlich doch tolle Früchte: Mick Jagger und Dave Grohl machen gemeinsame Sache. Während...
- Werbung -

Meilensteine: Jeronimo gründen sich

FRÜHJAHR 1969: Das Hardrock-Trio Jeronimo wird in Frankfurt aus der Taufe gehoben. Peter Hauke, Produzent des Frankfurter Labels Bellaphon, stand...

Foo Fighters: Trailer zu Dave Grohls neuem Film „What Drives Us“

Was bewegt Menschen eigentlich dazu, sich gegen alle Sicherheiten im Leben zu stellen, ihr Equipment in einen Van zu...

Pflichtlektüre

Dust Bowl Jokies: Exklusive Videopremiere von ›Old Fashioned Country Canvas‹

In ihrem neuen Video zum Song ›Old Fashioned Country...

Curved Air – RETROSPECTIVE (ANTHOLOGY 1970 – 2009)

Repertoire Zwischen den Stilen: Großbritanniens Prog Rock-Hoffnung der siebziger...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen